Skip to content

Aktualisierung der Azure Abrechnung

Posted in Microsoft Azure

Bereits im Juni 2013, also vor rund drei Monaten, wurde die Abrechnung der Azure Dienste verändert.
Da ich mich zur Zeit hauptsächlich mit den virtuellen Computern auf Azure befasse, werde ich euch darüber etwas erzählen und über Änderungen an den Vorteilen für MSDN Abonnementen.
Virtuelle Computer gibt es auf Azure in verschieden Performance Stufen und mit oder ohne vorinstallierte Software (Windows Server oder Linux, SQL Server, BizTalk, etc.) deren Lizenzgebühren in der Abonnement enthalten sind. Abhängig von der Ausstattung berechnet sich dann der Preis pro Stunde.

Vor Aktualisierung der Azure Abrechnung

Virtuelle Computer wurden pro angefangener Stunde berechnet, unabhängig davon ob die Maschine gerade läuft oder nicht. MSDN Abonnementen erhielten (oder erhalten es noch wenn sie nicht aktualieren) ein Freikontingent von 1.500 kleinen Serverstunden. Darüber hinaus zahlt man “Pay-As-You-Go” eine Stunde mit 0,2681€.

Rechenbeispiel

Eine virtuelle Maschine (Quad-Core, 7GB RAM, Windows Server 2012) konsumiert 4 kleine Serverstunden, also sind in dieser Konfiguration 375 Stunden kostenlos. In Währung ausgedrückt erhält man 100,53€.
Heißt also, wenn ich die Maschine 24/7 (720 Stunden) betreibe, runterfahren lohnte sich ja nicht, muss ich die restlichen 345 Stunden zu 0,2681€ zahlen. Am Ende des Monats zahlt man also noch 92,49€.

Nach Aktualisierung der Azure Abrechnung

Nur laufende virtuelle Computer werden berechnet und zwar minutengenau. MSDN Abonnementen erhalten für diese Maschine einen um 33% reduzierten Preis von 0,1788€/Stunde und am Ende des Monats eine Gutschrift von 115,00€
Bestands Azure Abonnementen mit MSDN Vorteil müssen zur Aktualisierung der Azure Abrechnung aktiv im Portal einem Link folgen und bestätigen dass sie zum neuen Modell wechseln möchten.

Rechenbeispiel

Die selbe virtuelle Maschine (Quad-Core, 7GB RAM, Windows Server 2012) wird wieder ganztägig betrieben, also 720 Stunden/Monat für 0,1788€/Stunde. Macht am Ende des Monats 128,74€.
Davon geht dann noch die Gutschrift in Höhe von 115,00€ ab und so zahlt man dann tatsächlich nur 13,74€.

  • Bestands-Abonnementen sollten mal durchrechen was Ihnen ein Umstieg auf das aktuelle Modell bringt.
  • Virtuelle Maschinen auch mal herunterfahren.

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.